Wildstar Raid Screenshot

Wildstar will das bessere World of Warcraft werden

Große Worte, die Entwickler Carbine Studios in den Mund nimmt, denn das kommende MMORPG Wildstar soll das bessere World of Warcraft werden.

Die Carbine Studios bestehen aus ehemaligen Blizzard-Mitarbeitern, die unter anderem am Kult-MMO World of Warcraft gearbeitet haben. Schon 2005 verließen sie jedoch Blizzard, um ein eigenes Studio zu gründen. Hintergedanke dabei war, es „dieses Mal richtig zu machen“. Dies impliziert, dass die Entwickler nicht so recht damit zufrieden waren, wie sich World of Warcraft entwickelt hat. Zu behaupten, dass man mit einem MMORPG ein Spiel erschaffen möchte, dass besser als der Genreprimus ist, ist immer gefährlich. denn schon viele MMORPGs wurden als „WoW-Killer“ gehandelt, nur um es nicht mal ansatzweise in die Nähe von Blizzards Online-RPG zu schaffen. Es ist aber auch nicht leicht. Denn World of Warcraft schaffte es,  den markt der MMORPGs für ein breites Publikum zu öffnen und mit spaßigem und umfangreichem Content zu binden. Natürlich wollten auch andere Entwickler ein Stück dieses immens erfolgreichen Kuchens abhaben und orientierten sich an WoW. Doch die Spieler stellten sich jedes Mal die Frage, warum man WoW den Rücken und seiner Community kehren sollte für ein Spiel, das fast dasselbe bot? Daran sind viele MMOs schließlich gescheitert. Wildstar bietet interessante Ansätze und will sich auch bewusst von World of Warcraft abheben, doch ob es das bessere WoW wird, ist ungewiss und wird sich nach Release im Juni herausstellen. Denn dann entscheiden die Spieler, welche Chance sie dem Spiel geben.

Derweil entschuldigen sich die Entwickler der Carbine Studios bei der Community des MMORPGs Wildstar für den Ärger, der bei der Namensreservierung entstande ist. Man hätte einen Fehler gemacht, die Namensreservier am Tag des Betastarts zu eröffnen. Die Server hätten dem einfach nicht standgehalten und die QA-Abteilung wäre überlastet gewesen. Alle, die davon betroffen waren, werden angemessen entschädigt werden.

 

Tags News

Share this post

No comments

Add yours