WildStar Action Fantasy MMO Screenshot #6

Wildstar: Umstellung auf Free2Play möglich

Derzeit häufen sich die Gerüchte, dass das MMORPG Wildstar in Kürze auf ein Free2Play-Modell umgestellt werden könnte.

Diese Gerüchte kamen auf, als die Verkaufsversionen des MMORPGs Wildstar in Australien aus den Händlerregalen genommen wurden. Man erinnere sich, dass die Umstellung des MMOs The Elder Scrolls Online genauso begonnen hatte. Box-Versionen und Gametime-Karten verschwanden aus den Händlerregalen. Zunächst wurde dementiert, dass es sich dabei um die ersten Schritte für eine Umstellung des Bezahlmodells handeln würde, doch inzwischen hat The Elder Scrolls Online das Abo abgeschafft.

Daher deutet dies bei Wildstar nun auch darauf hin, dass das Abo bald abgeschafft werden könnte. Die Entwickler haben sich bisher allerdings noch nicht zu diesen Gerüchten geäußert. Auf der offiziellen Website von Wildstar steht das Spiel allerdings noch zum Verkauf. Ein Mitarbeiter bei EB Games in Australien erklärte aber, dass er davon ausgehen, dass eine Umstellung des Spiels auf Free2Play bevorstehen würde.

Wildstar hatte in jüngster Zeit – nach einem recht erfolgreichen Start – mit sinkenden Spielerzahlen zu kämpfen. Es wurden auch viele Mitarbeiter des Entwicklerstudios entlassen und es gab viele Änderungen und Anpassungen an den Updates. Offizielle Zahlen zu den Spielern und Abos veröffentlichte Publisher NC Soft bisher nicht. Auch dies deutet auf eine Umstellung des Bezahlmodells hin. Denn auch bei The Elder Scrolls online gab Zenimax keine Spieler- und Abozahlen bekannt.

Nun muss man abwarten, ob und wann sich die Entwickler oder Publisher NC Soft zu diesen Begebenheiten äußern. Eventuell bereitet man aktuell schon eine große Ankündigung der Umstellung des Bezahlmodells von Wildstar vor. Oder es kommt ein Dementi. Doch warum sollte man alle Box-Versionen des MMORPGs aus dem Handel entfernen. Dies macht nur Sinn, wenn man es zukünftig nicht mehr zum Verkauf anbietet, sondern ein Free2Play nutzen wird. Sicher sein kann man sich aber erst, wenn eine öffentliche Meldung dazu erscheint.

Share this post

No comments

Add yours