WildStar Action Fantasy MMO Screenshot #5

Wildstar-Entwickler sprechen über Pläne zum Erfolg

Ein MMORPG auf den Markt zu bringen, auf dem es schon so viele Genre-Vertreter gibt, ist nicht einfach. Dennoch wollen die Carbine Studios Wildstar erfolgreich machen.

Executive Producer Jeremy Gaffney erklärt in einem Interview mit Gamasutra, dass man hoffe, den Spieler mit Wildstar das MMO zu geben, das sie sich wünschen. Man ist sich bewusst, dass es sich um einen hart umkämpften Markt handle, doch Jeremy Gaffney ist sich sicher, dass man sich trotzdem noch ein paar Milliarden holen könne, sofern man es geschickt anstelle – und genau darin würde die Herausforderung liegen. Man möchte World of Warcraft die Spieler wegnehmen. Das allein sein aber noch nicht so schwierig, da viele WoW Spieler sich mal ein neues MMORPG ansehen. Die Herausforderung bestünde darin, die Spieler in Wildstar zu halten und dafür zu sorgen, dass sie keinen Grund mehr haben, zu WoW zurückzukehren.

Bei einem Single Player Spiel wäre es weniger ein Problem, da man die Spieler nicht auf längere Sicht binden muss. Man verkaufe das Spiel und damit sei es gut. Bei einem MMORPG wäre das anders, denn hier bekommt man ein Riesenproblem, wenn die Spieler nach ein paar Monate wieder abspringen würden. Man müsse den Spielern etwas bieten, dass sie im Spiel hält und hier setzt Jeremy Gaffney voll auf das Endgame von Wildstar. Er ist der Meinung, dass es kein anderes MMO auf dem markt geben würde, dass einem Spieler, das Levelcap erreicht hat, so viele Aktivitäten bieten würde. Außerdem plane man monatliche Updates, die immer mehr Content einführen werden. Man müsse schon zum Launch eines MMOs so viel Content wie möglich bieten und nicht sagen, dass man das ja alles nachpatchen könne. Das wäre der falsche Weg. Wirft man ein halbfertiges Produkt auf den Markt, dann ist man schon dazu verurteilt, zu scheitern. Außerdem werde man das Spielerverhalten der Spieler im MMORPG Wildstar genau beobachten, sodass man erkennt, welche Art Content ankommt und welche nicht und entsprechend bei weiterem Content darauf achtet.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours