WildStar Action Fantasy MMO Screenshot #7

Wildstar-Entwickler sprechen offene Worte

Die Carbine Studios sprechen über die Entwicklung des MMORPGs Wildstar und geben zu, eine Lektion gelernt zu haben.

Das MMORPG Wildstar hat einen sehr guten Start hinter sich, doch inzwischen sieht es nicht mehr so rosig aus. Die Server sind deutlich leerer geworden und die Entwickler haben bereits einige der Welten zusammengelegt. Angeblich, weil sie einen großen Megaserver haben wollen, während die bisherigen Server nur dazu da waren, den ersten Ansturm abzufangen.

Die Entwickler geben an, dass die Spieler zu weit auf den einzelnen Servern verteilt seien, sodass es Sinn mache, alle zusammenzulegen. So soll es einfacher werden, untereinander zu handeln, Gruppen für die Gruppeninhalte zu finden oder spannendere PvP-Schlachten zu schlagen. Die Entwickler sind zuversichtlich, dass Wildstar so in Zukunft mehr Spaß machen werde.

Man gibt aber auch zu, dass man einsehen musste, das ambitionierte Ziel, monatlich neue Inhalte zu liefern, nicht einhalten zu können. Durch die viel zu kurzen Entwicklungszeiten hätten sich immer wieder Fehler eingeschlichen, was zu vielen Beschwerden der Spieler geführt hatte. Daher hat man sich jetzt dazu entschlossen, jedes Vierteljahr ein größeres Update zu liefern, bei dem man vor allem auf die Qualität achtet. Man will diese Updates intensiver testen, um Bugs in Zukunft zu minimieren. Allerdings will man sich nicht mehr akribisch an diesen Update-Zyklus halten. Sollte ein Update nicht den Erwartungen entsprechen und noch Fehler enthalten, dann wird man sich die Zeit nehmen, diese auszubügeln. Das nächste große Update planen die Carbine Studios für diesen November. Fans von Wildstar dürfen sich auf viele neue und interessante Inhalte freuen. Genaue Details zum Inhalt dieses Updates werden die Entwickler in Kürze bekannt geben.

Bleibt zu hoffen, dass mit den Änderungen und Umstellungen das MMORPG Wildstar wieder zu alter Größe zurückfinden kann.

Share this post

No comments

Add yours