Wildstar Chad Moore im Interview

Interview mit Wildstars Lead Narrative Designer Chad Moore auf der gamescom

Der Lead Narrative Designer des MMORPG Wildstar, Chad Moore, ließ sich auf der gamescom 2013 in Köln darüber aus, wie das Team Hardcore Raid Gilden belohnen will. Gilden die es schaffen, einen Server Firstkill zu erringen, bekommen zusätzliche Beute und werden im Spiel verewigt. Doch damit nicht genug, er spricht auch ein wenig über die Charakterentwicklung.

 Mögen die Spiele beginnen, anscheinend will das MMORPG Wildstar zur eierlegenden Wollmilchsau werden und wirklich für jeden etwas zu bieten haben. Wie das Entwicklerteam das schaffen will, erzählte Chad Moore in einem Interview auf der gamescom, wir haben eine kleine Zusammenfassung für dich.

Zuerst ließ er sich ein paar Infos darüber entlocken, warum Wildstar ein Abo Modell haben wird und eben nicht, dem derzeitigen Trend folgend, auf ein Free-2-Play Modell setzen werde. Er sagte, dass das Abo Modell für Wildstar deswegen am meisten Sinn mache, weil Carbine davon ausgeht, so nach dem Release sicherzustellen zu können, dass  gute Updates und Features nachgeliefert werden. Technisch gesehen ist Wildstar ja auch kein reines Abo Spiel. Du kannst Dir über sog. Credits deine monatliche Spielgebühr auch erspielen. Das Bezahlmodell haben wir dir hier schon mal vorgestellt.

Auf die Frage was Wildstar so besonders macht, nannte er das Path System, das dynamische Kampfsystem und das Housing System von Wildstar.

Das Thema Raids wurde auch angesprochen, und Chad Moore sagte nur, dass die Raids „massive“ werden. Wichtig sei dem Team von Wildstar aber auch, dass auch Hardcore Raidgilden auf ihre Kosten kommen. So wird es für den Server First Kill eines Raid Bosses diverse Belohnungen geben. Neben einer größeren Ausbeute im Loot wird der Name der Gilde und der Spieler die an dem First Kill beteiligt waren, auf dem Server in einer noch nicht näher genannten Weise verewigt.

Zum Abschluss des Interviews, sagte er noch etwas zur Dauer der Charakterentwicklung von Level 1 bis Level 50. Aber er legte sich da kaum fest, er sagte nur, dass es viele Wege geben werde, den High Level Content zu erreichen, es soll für so ziemlich jeden Spielertyp eine tolle Spielerfahrung geben.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours